NimmBus: Änderungen im HVV-Tarif zum Fahrplan 2022

Änderungen im HVV-Tarif zum 12. Dezember 2021 und zum 1. Januar 2022

Am 1. Januar 2022 ist es wieder soweit: Die Fahrpreise im HVV werden um durchschnittlich 1,3 Prozent angehoben, aber es gibt auch einige Vergünstigungen, z. B. für Monats- und Abo-Karten für 7 Ringe oder das Gesamtnetz. Einige Änderungen treten auch schon am 12. Dezember 2021 inkraft.

Neben den veränderten Fahrpreisen bei Einzelkarten und Zeitkarten gibt es folgende Neuerungen in den Tarifbestimmungen:

Integration Kreis Steinburg in den HVV

Zum 1. Januar 2022 wird der Kreis Steinburg mit allen Bus- und Bahnlinien des Nahverkehrs in den HVV-Tarif integriert. Damit sind auch die Linien RB61 und RB71 bis Itzehoe bzw. Wrist komplett im HVV enthalten. Die Linie RB62 kommt neu hinzu, allerdings nur eine Haltestelle bis Wilster. Auf der RE7 und RE70 gilt der HVV-Tarif jetzt bis Brokstedt. In den Städten Itzehoe, Glückstadt und Kellinghusen/Wrist wird es den günstigen Stadtverkehr-Tarif für den innerörtlichen Busverkehr geben.

HVV-Tarifringe ab 1.1.2022
Tarifplan als PDF

Zeitkarten für 3 Ringe

Künftig gibt es Wochen-, Monats- und Abo-Karten für jedermann, Senioren, Azubis und Studierende, Vollzeit und Teilzeit auch für drei Tarifringe, z. B. ABC oder BCD. Ausgenommen bleiben Schülerkarten. Beim GKA gibt es diese Variante bereits. Der Preis ist identisch mit den Bereichen „Hamburg AB + 2 Zonen“ und „6 Zonen“. Wer von Elmshorn nach Hamburg pendelt, kann zum selben Preis also neben den Zonen 601 und 602 den gesamten Ring C hinzubekommen.

Stadtverkehr Kaltenkirchen

Bereits zum Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2021 wird in Kaltenkirchen einschließlich Oersdorf mit Neugestaltung des Stadtbusnetzes der HVV-Stadtverkehrstarif eingeführt (die bisherige Linie 7960 fuhr außerhalb des HVV-Tarifs). Die günstige Stadtkarte gilt dann auch auf den Linien A1 und A2 innerhalb Kaltenkirchens.

Einstellung des SchnellBus

Die letzten drei SchnellBus-Linien werden eingestellt oder umgewandelt. Dadurch entfällt ab 12. Dezember 2021 die Fahrkarte „Kurzfahrt SchnellBus“. Auch der Vorteil der Teilzeit-Karten, die den SchnellBus bereits inklusiv hatten, entfällt damit. Ansonsten bleibt der Zuschlag mit allen Varianten natürlich bestehen für die 1. Klasse im Regionalverkehr.

Weitere Informationen zum neuen HVV-Tarif finden Sie auf den Seiten des Hamburger Verkehrsverbundes.

Fahrkartenautomat

Startseite Nach oben

© 2022 · Ingo Lange · · Impressum & Datenschutz