NimmBus: Neues zum Fahrplan 2020

Das ist neu zum Fahrplan 2020

Hier finden Sie die wichtigsten Neuerungen im HVV zum Jahresfahrplan 2020, der am 15. Dezember 2019 inkraft tritt. Fahrplanänderungen während der Fahrplanperiode finden Sie auf der Seite Nachträgliche Änderungen. Wo Sie die neue NimmBus-Ausgabe bekommen, erfahren Sie hier.


Linie U1
Zwischen Farmsen und Berne wird die neue Haltestelle Oldenfelde in Betrieb genommen.

Ausweitung des 10-Minuten-Betriebs in den Tagesrandzeiten und am Wochenende sowie nach Ohlstedt auch abends.


Linie U2
Ausweitung des 10-Minuten-Betriebs in den Tagesrandzeiten: täglich von 5 bis 24 Uhr auf ganzer Strecke.


Linie U3
Ausweitung des 10-Minuten-Betriebs in den Tagesrandzeiten: täglich von 5 bis 24 Uhr auf ganzer Strecke.

Ausweitung des 5-Minuten-Betriebs am Sonntag um eine Stunde.

Ausweitung des 5-Minuten-Betriebs am Sonnabend.

Nachtverkehr am Wochenende auf dem gesamten Ring.


Linie U4
Verlängerung des Nachtverkehrs bis Elbbrücken.


Linie S1
Zwischen Blankenese und Wedel wird in den Wochenendnächten ein durchgehender Nachtverkehr im Stundentakt eingerichtet. Sonnabends und sonntags erreicht der erste Zug den Flughafen bereits 20 Minuten früher um 4.09 Uhr.


Linie S2
Die Betriebszeiten der Linie S2 werden ausgeweitet: Stadteinwärts ab Bergedorf morgens 20 Minuten früher und nachmittags 20 Minuten früher und 30 Minuten länger (6.21 Uhr bis 9.01 Uhr und 15.41 Uhr bis 18.41 Uhr). Stadtauswärts ab Altona morgens 20 Minuten früher und 20 Minuten länger, nachmittags 30 Minuten länger (6.27 Uhr bis 8.37 Uhr und 15.17 Uhr bis 18.47 Uhr).


Linie S21
An Sonn- und Feiertagen werden die in Sternschanze beginnenden und endenden Züge bis Elbgaustraße verlängert, so dass auch auf diesem Abschnitt ein 10-Minuten-Takt gefahren wird.


Linie S3
Montags bis freitags beginnen nachmittags der 10-Minuten-Takt bis Buxtehude und der 20-Minuten-Takt bis Stade eine Stunde früher als bisher. Der 20-Minuten-Takt nach Stade wird außerdem um 40 Minuten verlängert. Einzelne Züge an Sonn- und Feiertagen von und nach Buxtehude verschieben sich um 10 Minuten.


Linie S31
Montags bis freitags werden die Betriebszeiten der Linie S31 auf dem Abschnitt Harburg Rathaus–Neugraben ausgeweitet: In beiden Richtungen morgens 30 Minuten länger und nachmittags 30 Minuten früher und 30 Minuten länger.


Linie RE1

Der Haltepunkt Friedrichsruh wird geschlossen.

In den Hauptverkehrszeiten zusätzliche Züge im 30-Minuten-Takt. Am Wochenende und vor Feiertagen je Richtung eine Fahrt im Nachtverkehr.


Linie RE3 Linie RB31 Linie RE4 Linie RB41
Einzelne zusätzliche Züge im Nachtverkehr am Wochenende.


Linie RB37 Linie RB47 Linie RE2 Linie RE20
Durch die Erweiterung des HVV-Gebiets nach Süden (s. u.) kommen folgende Linien zum HVV hinzu:

  • RE2 Uelzen–Hannover (HVV-Tarif zwischen Uelzen und Suderburg)
  • RE20 Uelzen–Magdeburg (HVV-Tarif zwischen Uelzen und Schnega)
  • RB37 Uelzen–Bremen (HVV-Tarif zwischen Uelzen und Visselhövede)
  • RB47 Uelzen–Braunschweig (HVV-Tarif zwischen Uelzen und Bad Bodenteich)
Außer zwischen Soltau und Munster gelten hier jedoch nur Zeitkarten.


Linie RB81
Ganztägiger 30-Minuten-Takt bis Bargteheide montags bis sonnabends.


Linie RE83
Am späten Abend zusätzliche Züge.


Linie 5
Sonntags tagsüber Taktverdichtung auf alle 5 Minuten (bis Nedderfeld).


Linie 14 Linie 141Linie 142 Linie 143 Linie 145
Linie 642 Linie 643 Linie 644
Auf den Linien 14, 142, 143, 145 wird, erstmals im HVV, ein 24/7-Betrieb eingerichtet, d. h. die Busse fahren auf den Kernstrecken nicht nur am Wochenende die ganze Nacht hindurch, sondern auch in der Woche. Dafür entfallen die NachtBus-Linien 642, 643 und 644.


Linie 17
Im Nachtverkehr Durchbindung der bislang getrennten Betriebe Innenstadt–Borgweg und Barmbek–Berne. Dadurch Anbindung der Jarrestadt an den Nachtverkehr.


Linie 19 Linie 109
Die bisherge StadtBus-Linie 109 wird zur MetroBus-Linie 19 umgewidmet.


Linie 21
Verlängerung der Fahrten im Nachtverkehr bis U-Niendorf Nord.


Linie 22
Einführung des 10-Minuten-Takts an Sonn- und Feiertagen (zwischen U-Kellinghusenstraße und Lurup).


Linie 29 Linie 232
Die bisherge StadtBus-Linie 232 wird zur MetroBus-Linie 29 umgewidmet und erhält neben Bf. Tonndorf einen weiteren Endpunkt Kielkoppelstraße in Rahlstedt. Die beiden Äste werden jeweils alle 20 Minuten bedient, während auf dem Hauptabschnitt zwischen Bf. Bergedorf und Jenfelder Straße alle 10 Minuten gefahren wird.


Linie X3 Linie 3
Im Verlauf der Linie 3 von Schenefelder Platz bis in die Innenstadt wird eine neue XpressBus-Linie X3 mit Endpunkt U-Meßberg eingerichtet. Die Linie hält bis Kressenweg an allen, danach nur noch an den wichtigsten Haltestellen. Im Gegenzug wird die Linie 3 zwischen Schenefelder Platz und Rugenbarg (Nord) künftig parallel zur Linie 2 über die Luruper Hauptstraße geführt.


Linie X30 Linie E30
Die bisherge EilBus-Linie E30 wird zur XpressBus-Linie X30 umgewidmet.

Das Fahrtenangebot wird in den Hauptverkehrszeiten von einem 30- auf einen 20-Minuten-Takt verdichtet.


Linie X32
Zwischen Bf. Bergedorf und U-S-Wandsbeker Chaussee wird eine neue XpressBus-Linie X32 eingerichtet. Die Linie verkehrt auf direktem Weg mit wenigen Zwischenhalten in Lohbrügge, Boberg und Horn.


Linie X35 Linie 35
Die bisherge SchnellBus-Linie 35 wird zur (zuschlagfreien) XpressBus-Linie X35 umgewidmet und fährt neu über U-S-Berliner Tor, Horner Kreisel und Jüthornstraße statt U-Wandsbek Markt.


Linie X40 Linie E40
Die bisherge EilBus-Linie E40 wird zur XpressBus-Linie X40 umgewidmet. Außerdem wird die Linie vom Airbus-Werkgelände abgezogen und endet künftig an der Haltestelle Airbus (Kehre).


Linie X86 Linie E86
Die bisherge EilBus-Linie E86 wird zur XpressBus-Linie X86 umgewidmet.


Linie 111
Ausweitung des 10-Minuten-Takts am Nachmittag. Die wenig genutzten 10-Minuten-Verstärker zur Elbphilharmonie am Abend entfallen.


Linie 114
Verlängerung des 10-Minuten-Takts abends um etwa 1 Stunde.


Linie 214
Morgens Verdichtung auf einen 10-Minuten-Takt.


Linie 321
Die Linie 321 wird von der Haltestelle Oberer Landweg (Eisenbahnbrücke) auf dem Linienweg der Linie 221 nach Bf. Bergedorf verlängert. Nach S-Nettelnburg fahren nur noch einzelne Kurzfahrten von Bf. Bergedorf. Am anderen Ende der Linie entfällt der Abschnitt S-Mittlerer Landweg–Schule Mittlerer Land.


Linie 122 Linie 222 Linie 124
Um die Anbindung der Vier- und Marschlande an die Hamburger Innenstadt zu verbessern, wird die Linie 222 als neue Linie 122 von Oortkatenweg bis Hauptbahnhof/ZOB verlängert. Die Linie folgt dabei dem Weg der Linie 124, wobei in Moorfleet die Unterlinie über den Moorfleeter Deich gefahren wird. Auf der Linie 124 entfällt entsprechend diese Unterlinie. Die Linie 222 bleibt erhalten, fährt aber nur noch mit den Fahrten an Schultagen.


Linie 224
Um die Anbindung der Vier- und Marschlande an die Hamburger Innenstadt zu verbessern, wird eine neue Linie 224 eingerichtet, die auf demselben Weg fährt wie die 124, aber mit zwei Abweichungen: Zwischen Spritzenhaus und Schule Kirchwerder wird über den Norderquerweg statt über den Kirchwerder Hausdeich gefahren und in Zollenspieker entfällt die Schleife über Zollenspieker (Fähre). Auf dem Norderquerweg werden zwei neue Haltestellen Alter Bahnhof Kirchwerder und Norderquerweg 92 eingerichtet, die Haltestelle Norderquerweg 124 entfällt. Die Linie 224 fährt montags bis sonnabends.


Linie 225 Linie 328
Auf der Linie 225 werden künftig zusätzliche Fahrten in das Gebiet Holtenklinke, Achterschlag und Pollhof angeboten. Dazu werden Fahrten von Bf. Bergedorf kommend über Rothenhauschaussee, Curslacker Heerweg, Achterschlag und Pollhof zurück nach Bf. Bergedorf eingerichtet. Es wird eine neue Haltestelle Curlacker Heerweg 258 eingerichtet. Dieser „Ring“ wird nur im Uhrzeigersinn durchfahren.

Die im Curslacker Heerweg bereits verkehrende Linie 328 hält ebenfalls an der neuen Haltestelle (in beiden Richtungen).

Die bisher an der Haltestelle Achterschlag gelegene Zahlgrenze wird zur Haltestelle Wasserwerk verschoben, damit sie außerhalb neu befahrenen Rings liegt und so für Preisgleichheit zwischen Hin- und Rückfahrt sorgt.


Linie 227
Die Zahlgrenze Heinrich-Stubbe-Weg bis Schule Curslack (Kehre) wird weiter bis Odemanns Heck gedehnt, da diese praktisch in Sichtweite liegt und die Schulhaltestelle nicht bei jeder Fahrt bedient wird. Die Zahlgrenzdehnung gilt formal auch für die Linien 323 und 427, allerdings wegen der Lage am Anfang bzw. Ende der Linien ohne tarifliche Auswirkungen.


Linie 329
Zur Anbindung an die ersten Fahrten der S21 werden einige Frühfahrten montags bis freitags angeboten.


Linie 530
Zur besseren Erschließung des mittleren Hamms im Bereich Luisenweg und der Betriebe im Hammer Deich sowie zur Anbindung der Wasserkunst Kaltehofe und erstmaligen Erschließung des östlichen Moorfleeter Deichs wird eine neue StadtBus-Linie 530 eingerichtet. Sie fährt von U-Hammer Kirche zunächst über den Luisenweg, dann über den Borstelmannsweg und den Hammer Deich nach S-Rothenburgsort. Von dort weiter über das Sperrwerk Billwerder Bucht auf die Elbinsel Kaltehofe und auf dem Kaltehofe-Hauptdeich und dem Moorfleeter Hauptdeich bis zum Tatenberger Weg. Von dort geht es weiter über den Moorfleeter Deich bis in den Mittleren Landweg mit Endstation an der dortigen Schule. Insgesamt werden 15 neue Haltestellen eingerichtet.


Linie 432
Deutliche Ausweitung der Betriebszeiten an allen Tagen und Verdichtung des Fahrtenangebots.


Linie 135
Ausweitung des 10-Minuten-Takt montags bis freitags und des 20-Minuten-Takts am Sonnabend.


Linie 335
Zur besseren Anbindung des südlichen Nettelnburgs wird eine neue Linie 335 zwischen Wentorf, Bf. Bergedorf und S-Allermöhe eingerichtet, die über den Hackmackbogen fährt und dort drei neue Haltestellen bedient. Zusätzlich wird die ehemalige Haltestelle Erna-Moor-Kehre wieder in Betrieb genommen.


Linie 735
Die Haltestellen Wohltorf,Birkenweg und Wohltorf,Querkamp entfallen. Die Haltestelle Wohltorf,Ziegeleiweg wird (wieder) eingerichtet.


Linie 536
Die Linie 536 wird von Senefelder Ring nach Glinde,Markt verlängert und bedient dabei auf einer Stichfahrt auch zwei neue Haltestellen in der Wilhelm-Bergner-Straße.


Linie 539
Alle Fahrten, die montags bis sonnabends in der Vierlander Straße enden, werden nach Niedermarschacht verlängert.


Linie 140 Linie 340 Linie 144
Die Linie 340 wird von S-Neugraben nach S-Neuwiedenthal zurückgenommen und auf diesem Abschnitt durch die bis S-Neuwiedenthal verlängerte Linie 140 ersetzt. Diverse Unterlinien auf der Linie 340 entfallen, so dass diese Linie jetzt einen einheitlichen Linienweg fährt, der lediglich durch Fahrten zum Wildpark Schwarze Berge ergänzt wird. Die Linie 144 entfällt.


Linie 240
Der 20-Minuten-Takt, der bislang vor allem zwischen S-Neugraben und der Siedlung Sandbek gilt, wird bis in den Fischbeker Heidbrook ausgeweitet.


Linie 440 Linie 540
Der Betrieb auf der Linie 440 wird bis Mitternacht verlängert. Dafür fahren die Spätfahrten der Linie 540 künftig wie tagsüber auf dem regulären Linienweg.


Linie 241
Die Linie 241 fährt künftig auch an Sonn- und Feiertagen, und zwar von etwa 12 bis 19 Uhr alle 20 Minuten.


Linie 348
Die Linie 348 fährt künftig über die Karoxbosteler Chaussee und durch das Gewerbegebiet Im Heubruch statt über die Maschener Straße.


Linie 152
Auf der Linie 152 entfallen die Stichfahrten nach Kirchdorf (Süd).


Linie 264 Linie 364
Die Linie 264 und 364 fahren künftig über die Mecklenburger Straße und halten am Rahlstedt-Center (vormals Mecklenburger Straße).


Linie 169 Linie 469
Die Linien 169 und 469 werden zu einer neuen Linie 169 zusammengefasst, die von U-Ahrensburg West über Bf. Ahrensburg und das Gewerbegebiet Nord bis Bf. Gartenholz fährt. Dabei werden alle Haltestellen im Gewerbegebiet bedient. In der Carl-Backhaus-Straße werden zwei neue Haltestellen eingerichtet.


Linie 869 Linie E69
Die EilBus-Linie E69 wird in die StadtBus-Linie 869 umgewidmet.


Linie 284 Linie 384
Die Linie 284 wird von S-Elbgaustraße über Rugenbarg (Nord), Trabrennbahn Bahrenfeld, S-Othmarschen bis AK Altona verlängert. Die Fahrten von Kalvslohtwiete und der Abschnitt S-Elbgaustraße–Neißestraße gehen auf die neue Linie 384 über.


Linie 189
Auf der Linie 189 wird am Wochenende und vor Feiertagen ein durchgehender Nachtbetrieb im Stundentakt eingerichtet.


Linie 394
Zur Anbindung des Bereichs von Friedrichsgabe westlich der AKN wird eine neue Linie 394 von U-A-Norderstedt Mitte über die Lawaetzstraße bis zur Tycho-Brahe-Kehre eingerichtet, die täglich verkehrt.


Linie 2040
Die Linie 2040 wird von Jork bis Cranzer Elbdeich verlängert.


Linie 2103 Linie 2286
Die Fahrten von Hedenkamp über Nottensdorf und Grundoldendorf der Linie 2286 werden in den Fahrplan der Linie 2103 integriert.


Linie 2365 Linie 2368 Linie 2369 Linie 2370 Linie 2371
Linie 2372 Linie 2373 Linie 2375 Linie 2376 Linie 2377
Linie 2310 Linie 2322 Linie 2330 Linie 2331 Linie 2332
Linie 2385 Linie 2386
Der Busverkehr in der Region Fredenbeck wird neu geordnet: Die Aufgaben der bisherigen Linie 2332 übernimmt die neue Linie 2365, die zudem mit einzelnen Fahrten bis Bredenbeck verlängert wird. Die neue Linie 2370 fährt von Kutenholz über Mulsum und Fredenbeck nach Stade. Zwischen Kutenholz und Brest-Aspe wird die neue Linie 2371 eingerichtet. Die neue Linie 2375 fährt von Wedel über Fredenbeck, Deinste und Helmste nach Horneburg und ersetzt die Linie 2385. Die Linie 2386 wird in 2376 umbenannt. Im Schülerverkehr ersetzen die neuen Linien 2368 und 2369 die bisherigen Linien 2330 und 2331. Neu eingerichtet im Schülerverkehr werden außerdem die Linien 2372 Brest-Aspe–Mulsum–Stade, 2373 Mulsum–Kutenholz–Harsefeld und 2377 Agathenburg–Dollern. Die Linien 2310 und 2322 entfallen.

Liniennetz Fredenbeck
Netzplan als PDF


Linie 4001 Linie 4002 Linie 4003
Die Linie 4001 wird künftig über den östlichen Teil der Stadt durch Königsberger Straße und Goethestraße geführt und wird zu einer echten Zwei-Richtungs-Linie zwischen Bahnhof und Luhe-Park. Sie übernimmt damit auch die bisherige Linie 4002. Eine neue Linie 4002 wird eingerichtet und verbindet den Bahnhof erstmals mit dem Gewerbegebiet Luhdorf. Die Linie 4003 entfällt.


Linie 4148 Linie 148
Die Fahrten der Linie 148 werden in den Fahrplan der Linie 4148 integriert.


Linie 4200 Linie 4210 Linie 4244
Die bisherige Linie 4244 Buchholz/Klecken–Harburg mit ihren beiden unterschiedlichen Linienwegen wird aufgespalten in die neuen Linien 4200 (Buchholz–Tötensen–Harburg) und 4210 (Klecken–Sieversen–Harburg).


Linie 4605 Linie 4606 Linie 4608 Linie 4644 Linie 4665
Linie 4666
Die Linien 4605 Ehestorf–Leversen–Nenndorf–Hittfeld, 4606 Sottorf–Ehestorf–Alvesen–Vahrendorf, 4644 Hollenstedt–Dohren–Heidenau–Tostedt, 4665 Bahlburg–Pattensen–Ashausen–Stelle und 4666 Roydorf–Winsen–Stöckte–Hoopte–Fliegenberg–Over werden im Schülerverkehr neu eingerichtet. Die Linie 4608 fährt nur noch zwischen Sieversen, Tötensen und Nenndorf. Die übrigen Fahrten gehen in den neuen Linien 4605 und 4606 auf.


Linie 5002 Linie 5003 Linie 5005 Linie 5006 Linie 5007
Linie 5009 Linie 5010 Linie 5011 Linie 5012 Linie 5013
Linie 5014 Linie 5015 Linie 5004

Auf der Linie 5002 entfällt der Zweig nach Vögelsen. Außerdem wird an allen Tagen wie bisher nur sonnabends der Weg über Reichenbachplatz statt Innenstadt gefahren. Das Fahrtenangebot wird an den Tagesrandzeiten ausgeweitet.

Auf den Linien 5003 und 5012 wird das Fahrtenangebot tagsüber vom 20-Minuten-Takt auf einen 30-Minuten-Takt ausgedünnt, dafür in den Hauptverkehrszeiten auf einen 15-Minuten-Takt verdichtet.

Die Linie 5004 entfällt.

Auf den Linien 5005 und 5013 wird das Fahrtenangebot in den Tagesrandzeiten ausgeweitet.

Der Betrieb der Linie 5006 beginnt morgens schon fünf Stunden früher um 5.30 Uhr und endet abends eine Stunde später.

Auf der Linie 5007 wird die Anzahl der Linienwegvarianten reduziert und das Angebot in den Tagesrandzeiten ausgeweitet.

Die Linie 5009 wird tagesüber auf einen duchgehenden 30-Minuten verdichtet. Außerdem Angebotserweiterung in den Tagesrandzeiten.

Die Linie 5010 fährt künftig über Bleckeder Landstraße und Tartuer Platz zur Stadtkoppel. Außerdem Angebotserweiterung in den Tagesrandzeiten.

Die Linie 5011 fährt künftig über Theodor-Heuss-Straße statt Blümchensaal und wird von Wilhelm-Leuschner-Straße bis Bülows Kamp verlängert. Verdichtung auf einen 15-Minuten-Takt und Angebotserweiterung in den Tagesrandzeiten.

Die Linie 5014 wird von Bülows Kamp nach Wilhelms-Leuschner-Straße zurückgenommen. Verdichtung auf einen 15-Minuten-Takt und Angebotserweiterung in den Tagesrandzeiten.

Die Linie 5015 wird von Erbsorf nach Lüneburg,Ziegelteich verkürzt. In den Tagesrandzeiten Angebotserweiterung.


Linie 5019 Linie 5020 Linie 5610 Linie 5620
Aus den beiden gegenläufigen Ringlinien 5610 und 5620 über Deutsch und Wendisch Evern werden zwei getrennte Zwei-Richtungs-Linien 5019 Lüneburg–Wendisch Evern und 5020 Lüneburg–Deutsch Evern. Das Fahrtenangebot wird am Wochenende, in den Tagesrandzeiten und während der Hauptverkehrszeiten ausgeweitet.


Linie 6668
Die Linie 6668 wird von Bf. Tornesch nach Esingen verlängert.


Linie 8101 Linie 8102 Linie 8103 Linie 8104
Das Angebot im Bad Oldesloer Stadtverkehr wird deutlich erweitert. Der Takt in den Hauptverkehrszeiten wird von 60 auf 30 Minuten verdichtet. An Sonnabenden wird der Betrieb um vier Stunden bis in den späten Nachmittag verlängert.


Linie 8106
In Bargteheide wird eine neue Linie 8106 von Bahnhof in das Gewerbegebiet Langenhorst eingerichtet.


Linie 8110
Die Linie 8110 fährt in den Hauptverkehrszeiten künftig alle 30 statt alle 60 Minuten.


Linie 8160
Kein Betrieb mehr an Sonnabenden.


Linie 8180 Linie 8181 Linie 8182
Linie 8161 Linie 8162 Linie 8163
Die Linien 8161, 8162 und 8183 werden in 8180, 8181 und 8182 umbenannt.


Linie 8513
Die Linie 8513 fährt montags bis freitags nur noch zwischen 5 und 15 Uhr. Die Fahrten am Wochenende entfallen.


Linie 8710 Linie 8810
Auf den Linien 8810 und 8710 werden auf der Strecke Bergedorf–Mölln–Ratzeburg in den Nächten vor Sonnabenden, Sonn- und Feiertagen durchgehende Fahrten im Stundentakt angeboten.


Linie 8890
Auf der Linie 8890 gibt es künftig keine Fahrten mehr mit Umsteigezwang am Speckenweg bzw. Rothenhauschaussee 243. Die bisherigen verkürzten Fahrten fahren durch.


Linie 602 Linie 607 Linie 608
Zusätzliche Fahrten, um einen verlässlichem 30-Minuten-Takt einzuführen.


Linie 609 Linie 610
Mit einer veränderten Linie 609 und einer neuen Linie 610 werden künftig zwei NachtBus-Linien zwischen St. Pauli und Bergedorf angeboten:

Die Linie 609 fährt künftig zwischen U-Burgstraße und U-Horner Rennbahn über die Sievekingsallee, der Abschnitt Bf. Bergedorf–S-Nettelnburg entfällt und die Fahrten werden ab Bf. Bergedorf bis Speckenweg verlängert.

Die Linie 610 beginnt und endet an S-Holstenstraße und fährt ab St. Pauli wie die bisherige Linie 609 bis Bauerberg, dann aber neu auf geradem Weg weiter über die Billstedter Hauptstraße nach Mümmelmannsberg und ab dort über die B5 bis Grandkoppel nach S-Nettelnburg und schließlich über die Billwerder Straße nach Bf. Bergedorf.


Linie 641
Die Linie 641 wird als Express-NachtBus von Bf. Harburg ohne Halt bis in die Innenstadt verlängert und von dort weiter nach St. Pauli und Altona. Zwischen S-Harburg Rathaus und Eißendorfer Pferdeweg (Nord) fährt sie einen neuen Linienweg über die Buxtehuder Straße.


Tarif

Der HVV-Tarif wird in Niedersachsen auf die Landkreise Lüchow-Dannenberg, Uelzen, Heidekreis, Rotenburg (Wümme) und Cuxhaven ausgeweitet, jedoch im Vergleich zum bisherigen HVV-Bereich mit deutlichen Einschränkungen. Zum einen gilt der HVV-Tarif hier nur im Bahnverkehr (RB und RE), aber auch nicht auf allen Linien. Zum anderen gelten Einzel- und Tageskarten nur im neuen Tarifring F. In den Ringen G und H gelten ausschließlich Zeitkarten, also Wochen-, Monats- und Abo-Karten.

Neu sind im HVV-Tarif nach Ringen bemessene Zeitkarten. Bisher wurden die Zeitkarten, also Wochen-, Monats- und Abo-Karten, nach Tarifzonen berechnet. Nur für die Ringe AB (ehem. Großbereich Hamburg) und ABCDE (ehem. HVV-Gesamtbereich) gab es entsprechende Zeitkarten. In Zukunft gibt es auch Karten für 4, 5, 6 oder 7 Ringe und natürlich das neue HVV-Gesamtnetz mit allen 8 Ringen.

Die Wochenendregelung für allgemeine Abo-Karten und ProfiTickets gilt übrigens auch weiterhin im gesamten HVV-Netz und damit künftig bis in den Ring H. HVV-Semestertickets gelten aber weiterhin nur in den Ringen A bis E. Ergänzungs-, Zuschlag- und auch Fahrradkarten sind Einzelkarten und gelten daher nur in den Ringen A bis F.

In den fünf dem HVV beigetretenen Landkreisen gelten darüber hinaus zahlreiche individuelle Sonderregelungen, über die Sie sich im Detail beim HVV informieren können.


Neues zum Fahrplanwechsel

Startseite Nach oben

© 2019 · Ingo Lange · · Impressum & Datenschutz