NimmBus: XpressBus-Linien im HVV

XpressBus XpressBus-Linien im HVV

Das neue Produkt XpressBus wurde zum Fahrplan 2020 geschaffen. Der XpressBus soll schnelle Querverbindungen in der Stadt bieten. Die Busse halten deshalb nur an wichtigen Knotenpunkten und fahren oft auf Schnellstraßen oder sogar Autobahnen.

Die XpressBus-Linien erkennen Sie am X in der Liniennummer und den grünen Symbolen an den Haltestellen. Die XpressBusse sind, im Gegensatz zu den SchnellBussen, zuschlagfrei.

Die ersten XpressBus-Linien sind

  • X3: Schenefeld–Hamburg-Innenstadt, neu eingerichtet im Dezember 2019
  • X11: Wandsbek–Rahlstedt, Umwidmung der Linie 163 im August 2020
  • X22: Lokstedt–Jenfeld, neu eingerichtet im August 2020
  • X30: Bergedorf–Harburg, hervorgegangen aus der EilBus-Linie E30
  • X32: Bergedorf–Wandsbek, neu eingerichtet im Dezember 2019
  • X35: Rahlstedt–Innenstadt, hervorgegangen aus der SchnellBus-Linie 35
  • X40: Siedlung Sandbek–Finkenwerder (Airbus), hervorgegangen aus der EilBus-Linie E40
  • X66: Uetersen–Tornesch, neu eingerichtet im Dezember 2020
  • X86: Altona–Teufelsbrück, hervorgegangen aus der EilBus-Linie E86
Die XpressBus-Linien bilden kein eigenständiges Netz. Die Linien X32 und X35 kreuzen sich sogar ohne Umsteigemöglichkeit. Sie sind gedacht als Ergänzung zu U- und S-Bahnen.

Die Fahrpläne aller XpressBus-Linien finden Sie in unserem Fahrplanbuch online.

XpressBus

Startseite Nach oben

© 2019 · Ingo Lange · · Impressum & Datenschutz